Gespräch mit älterer Dame

Aktuelles

22.02.2019

10 Jahre „Hand in Hand“ in Neunkirchen

Jubiläum 10 Jahre Bild1
Jubiläum 10 Jahre Bild2

Presseberichte

"Trotz Pflege in den eigenen vier Wänden bleiben"

"Verbund Sorglos geht in die zweite Runde"


18.01.2019

10 Jahre „Hand in Hand“ in Neunkirchen

2008, entschied die örtliche Kompetenzrunde*, eine Organisation in Neunkirchen zu installieren, die auf die durch eine Befragung der BürgerInnen festgestellte Bedarfssituation mit einem niedrigschwelligen Angebot reagieren sollte. Dies war ohne den Einsatz von finanziellen Mittel nicht zu verwirklichen. Die Zukunftsinitiative „Leben und Wohnen im Alter“ des Kreises Siegen-Wittgenstein förderte -nach einem entsprechenden Antrag- aus Strukturfördermitteln für zwei Jahre den Aufbau eines niedrigschwelligen Angebotes. Mit Unterstützung der politischen Gemeinde, den verschiedenen Parteien, karitativen und diakonischen Vereinen/Institutionen und den Kirchengemeinden wurde am 01.03.2009 die Organisation „Hand in Hand“ -zunächst als eine Abteilung des Freundes- und Förderkreis der DRK/Diakoniestation in Neunkirchen- als überkonfessionelles, überparteiliches und niedrigschwelliges Unterstützungs- und Hilfsangebot gegründet. Die Organisation versorgt seitdem ältere Hilfebedürftigen, Behinderte und Familien in krankheitsbedingten Notsituationen in der gesamten Gemeinde Neunkirchen. Bereits im August 2009 wurde die Organisation Hand in Hand als niedrigschwelliges Hilfe- und Betreuungsangebot über das Land Nordrhein-Westfalen anerkannt. Zu Beginn startet Hand in Hand mit einer hauptamtlichen Einsatzleitung und fünf Helferinnen. Im Laufe der Zeit kamen immer mehr Helferinnen und Kunden hinzu, so dass mittlerweile 134 Helferinnen über 200 Kunden regelmäßig betreuen. Angesichts der hohen Nachfrage und dem damit verbundenen Auftragsvolumen wurde am 01.05.2015 der eigenständige, gemeinnützige Verein „Hand in Hand Neunkirchen e.V.“ gegründet.



Der Verein bietet hilfebedürftigen, alten, kranken und behinderten Menschen und ihren Angehörigen die Unterstützung an, die das Leben in ihrem häuslichen Bereich erleichtert, stabilisiert oder verbessert und das Wohnen in ihrem gewohnten Umfeld weiterhin ermöglicht. Für den gemeinnützigen Verein sind Helferinnen mit unterschiedlichen Qualifikationen und Arbeitsschwerpunkten tätig. Die hauptamtliche Einsatzleiterin Susanne Melis koordiniert und begleitet die Arbeit der Helferinnen. Der ehrenamtlich tätige Vorstand führt die Geschäfte des Vereins und sorgt für die Qualifizierung und Begleitung der Helferin und der Einsatzleitung. Im Jahr 2018 hat sich Hand in Hand Neunkirchen e.V. mit den helfenden Händen Burbach und der Audi BKK zum „Verbund Sorglos“ zusammen geschlossen, um sich gemeinsam im Rahmen von Qualifikation und Fortbildung zur niedrigschwelligen Unterstützung hilfebedürftiger Menschen im südlichen Siegerland, zu unterstützen. Anlässlich des 10 jährigen Jubiläums hat sich der Vorstand von Hand in Hand Neunkirchen e.V. die eine oder andere Überraschung für die Helferinnen und die Kunden als Dankeschön für die gute Zusammenarbeit überlegt, die im Laufe des Jahres 2019 stattfinden werden.

*Die örtliche Kompetenzrunde setzt sich aus Personen verschiedener sozialer Institutionen, der Politik und der Verwaltung zusammen.


28.02.2018